Was ist los in ...

BIG 5 – Wir befürchten das Schlimmste // Musiktheater für Erwachsene
Tickets - Berlin, Schlossplatztheater

alle Termine dieses Events
Wann
Samstag, den
26. März 2022
19:30 Uhr
Preise
ab 17,50 EUR und Ermäßigungen
Wo
Schlossplatztheater
Alt-Köpenick 31
12555 Berlin
Info
WICHTIGES ZU COVID-19
2G-Plus-Regel

aufgrund der in Berlin geltenden Infektionsschutzverordnung finden alle Veranstaltungen des Schlossplatztheaters ab 14.01.22 unter Einhaltung der 2G-Plus-Regel statt.

Ein Theaterbesuch ist damit nur mit dem Nachweis über eine vollständige Covid19-Impfung bzw. Genesung *und* einem zusätzlichen, tagesaktuellen negativen Schnelltest bzw. dem Nachweis einer erfolgten Auffrischungsimpfung möglich. Auffrischungsimpfungen sind sofort gültig, es muss keine Wartezeit eingehalten werden.

Kinder bis zum vollendeten 6. Lebensjahr sowie SchülerInnen, die regelmäßig an der Schule getestet werden, benötigen keinen zusätzlichen Antigentest. Der Nachweis erfolgt durch die Vorlage eines gültigen Schülerausweises. In den Ferien müssen die SchülerInnen allerdings einen tagesaktuellen negativen Test vorlegen.

Weiterhin gilt das verpflichtende Tragen einer FFP2-Maske während des gesamten Theaterbesuchs. Ausgenommen sind Kinder bis zum vollendeten 6. Lebensjahr. Kinder bis zum vollendeten 14. Lebensjahr können eine medizinische Maske tragen.

Unser Saal ist mit einer leistungsstarken Lüftungsanlage ausgestattet und alle Mitwirkenden werden regelmäßig getestet.


PREISGRUPPE I
Ermäßigung A erhalten Empfänger von Arbeitslosengeld I, Studenten und Azubis.
Ermäßigung B erhalten Besitzer des BerlinPass, Schüler und Kinder.
Ermäßigungsberechtigung muss am Einlass nachgewiesen werden.
Rentner und Schwerbehinderte erhalten keine Ermäßigung.
Bei Schwerbehinderten mit einem "B" im Ausweis erhält die Begleitperson freien Eintritt.

Das Theater ist nicht barrierefrei.
Lieferung: no info
BIG 5 – Wir befürchten das Schlimmste // Musiktheater für Erwachsene
BIG 5 – Wir befürchten das Schlimmste // Musiktheater für Erwachsene
BIG 5
Wir befürchten das Schlimmste

Musiktheater von Jonathan Boudevin (Komposition) und Julia Marx (Libretto)

Der Mensch ist mein persönliches Lieblingstier. Der Homo sapiens ist ganz einfach das anpassungsfähigste, genialste, innovativste, schlauste, komplexeste, am höchsten entwickelte – das insgesamt beste Tier auf dem Planeten. Eine Spezies, die sich von den Zwängen der Natur befreit hat, die die Welt nach ihren Vorstellungen gestaltet, die Geheimnisse des Universums entschlüsselt hat, die erstaunlichsten Erfindungen hervorgebracht hat, die künstliche Organismen züchtet und Raketen zum Mond schickt und Roboter baut, die zum Teil schon jetzt noch intelligenter sind als sie selbst. Wie kann man eine derartig faszinierende Spezies nicht mit dabei haben wollen?

Die BIG 5 unter den Wildtieren – Elefant, Nashorn, Leopard, Löwe und Büffel – haben gute Gründe, sich vor den Menschen zu fürchten. Hilft den Tieren vielleicht ein beim Menschen beliebter Persönlichkeitstest, der auch BIG 5 heißt, um die Wesenszüge der Gattung Mensch besser zu verstehen? Was hat es mit der Vorstellungskraft des Menschen auf sich, mit seinem Drang nach Selbsterkundung, mit seinem Übergewicht und seiner Funktionskleidung?

Das Projekt wurde gefördert durch die Senatsverwaltung für Kultur und Europa, Abteilung Kultur, das Bezirksamt Treptow-Köpenick von Berlin, Fachbereich Kultur und den Förderkreis.

Idee & Künstlerische Gesamtleitung: Birgit Grimm
Musikalische Einstudierung & Leitung: Jonathan Boudevin
Raum, Licht, Video: Felix Grimm
Dramaturgie: Martin Brandt
Technik: Karoline Melmuk
Produktionsassistenz: Teresa Thun

Mit: Maja Lange, Johanna Malchow, Marc C. Behrens, Roman Shamov
Klavier, Synthesizer, Percussion: Jonathan Boudevin

Uraufführung: 04.11.2021

TERMINE
Donnerstag, 17.03.2022, 19.30 Uhr
Freitag, 18.03.2022, 19.30 Uhr
Samstag, 19.03.2022, 19.30 Uhr

Donnerstag, 24.03.2022, 19.30 Uhr
Freitag, 25.03.2022, 19.30 Uhr
Samstag, 26.03.2022, 19.30 Uhr

AUFFÜHRUNGSORT
Schlossplatztheater
Alt-Köpenick 31 (neben dem Rathaus Köpenick)
12555 Berlin-Köpenick

PREISGRUPPE I
Normal: 17,50 Euro inkl. VVG
Ermäßigung A: 13,10 Euro (ALG 1, Studenten, Azubi) inkl. VVG
Ermäßigung B: 8,70 Euro (BerlinPass, Schüler, Kinder) inkl. VVG

KARTEN
nur online über unsere Website
unter www.schlossplatztheater.de
oder an allen Theatervorverkaufsstellen

INFOS
unter 030-6516516 oder info@schlossplatztheater.de

WICHTIGES ZU COVID-19
2G-Plus-Regel

aufgrund der in Berlin geltenden Infektionsschutzverordnung finden alle Veranstaltungen des Schlossplatztheaters ab 14.01.22 unter Einhaltung der 2G-Plus-Regel statt.

Ein Theaterbesuch ist damit nur mit dem Nachweis über eine vollständige Covid19-Impfung bzw. Genesung *und* einem zusätzlichen, tagesaktuellen negativen Schnelltest bzw. dem Nachweis einer erfolgten Auffrischungsimpfung möglich. Auffrischungsimpfungen sind sofort gültig, es muss keine Wartezeit eingehalten werden.

Kinder bis zum vollendeten 6. Lebensjahr sowie SchülerInnen, die regelmäßig an der Schule getestet werden, benötigen keinen zusätzlichen Antigentest. Der Nachweis erfolgt durch die Vorlage eines gültigen Schülerausweises. In den Ferien müssen die SchülerInnen allerdings einen tagesaktuellen negativen Test vorlegen.

Weiterhin gilt das verpflichtende Tragen einer FFP2-Maske während des gesamten Theaterbesuchs. Ausgenommen sind Kinder bis zum vollendeten 6. Lebensjahr. Kinder bis zum vollendeten 14. Lebensjahr können eine medizinische Maske tragen.

Unser Saal ist mit einer leistungsstarken Lüftungsanlage ausgestattet und alle Mitwirkenden werden regelmäßig getestet.
Infos zur Spielstätte - Schlossplatztheater Berlin
Schlossplatztheater Berlin
Abseits des Zentrums gelegen hat das Schlossplatztheater 1995 in Köpenick den Spielbetrieb aufgenommen. Mit großer künstlerischer Konsequenz werden eigene Ideen verwirklicht. Opernbearbeitungen haben sich dabei zum Markenzeichen entwickelt. Mit gleichermaßen hohem künstlerischem Anspruch an Darstellung und Gesang werden klassische Stoffe neu erzählt. Stets fügen sich die klassischen Arien, Duette, Terzette leicht und selbstverständlich in die Neu-Interpretationen ein. Daraus hat sich das Projekt Junge Oper Berlin entwickelt. Seit 2009 werden zeitgenössische Kammeropern in Auftrag gegeben. Zum Programm gehören auch das „Junge Schlossplatztheater“, dahinter verbergen sich Theaterprojekte mit Kinder und Jugendlichen, und Patenschaften im Rahmen von Tusch und kultureller Bildung. (Bild: Facebook.com // Text: schlossplatztheater.de)
Anfahrt / Map